Kastelruther Spatzen mit “Die Tränen der Dolomiten”

Am 29. September 2017 erschien das neue Album der Kastelruther Spatzen. Es trägt den Namen DIE TRÄNEN DER DOLOMITEN.
Nach über 40 Jahren auf der Bühne und einem Karriereweg der seinesgleichen sucht, darf man die Kastelruther Spatzen mit ruhigem Gewissen eine ‚Institution‘ nennen. Mit ihrer Musik erreichten und erreichen sie nicht nur die Herzen der Menschen. Vielmehr sind Norbert Rier und seine Kollegen seit Jahren überzeugende Botschafter ihrer Südtiroler Heimat. Mit dem neuen Album und dem Titel ‚Tränen der Dolomiten‘ ist ihnen wieder ein thematisch breit gefächertes, wiewohl auch regional verwurzeltes Werk gelungen.
Die Spatzen erzählen Geschichten. Seit jeher schon widmen sie sich in ihren Liedern Themen, die vielmehr aus dem Leben gegriffen sind, als es bei klassischen Schlagertexten zumeist üblich ist. Menschen, ihre Schicksale werden ebenso besungen wie die Schönheit ihrer Heimat Südtirol. Den sieben Spatzen gelingt es auf besonders einfühlsame Art ihre Themen nicht mit Klischees zuzukleistern. Vielmehr sind es Norbert Riers Stimme und der klassische Spatzen Sound, basierend auf glasklaren Bläser-Sections im Zusammenspiel mit fein gewobenen, harmonischen Arrangements, weshalb die Lieder sich eine derart breite Publikumsschicht erobern.
Lieder die Geschichten erzählen oder die Sprache ihrer Herzen ist Musik
Eine der großen Stärken der Spatzen ist es, Menschen musikalisch die Hand zu reichen, ihnen Mut zu schenken und sie zu motivieren das Schicksal zu meistern. Mit einem solchem, typischen Spatzen-Klassiker beginnt das Album: ‚Dem Leben ins Gesicht gelacht‘. Das Lied ist die Botschaft: Gib nicht auf! Du kannst es aus eigener Kraft schaffen! Selbst wenn es nicht gerade so ist wie man es sich vorstellt, ist noch lange nicht Schluss!

Comments are closed.